Wie dir deine Ex-Beziehung(en) helfen können

2019-10-08T13:05:41+02:00Oktober 8th, 2019|Blog|

Bevor ich meinen Traumpartner endlich gefunden habe, musste ich eine gescheiterte Ehe und mehrere, teils sehr verletzende, Beziehungen hinter mich bringen. Eine recht lange Zeit war ich sehr verärgert und sehr wütend wegen Dingen, die mir Ex-Partner angetan hatten. »Warum gerate immer ich an die Falschen? Warum kann ich nicht einmal Glück haben? Warum passiert mir sowas ständig... ich möchte doch einfach nur geliebt werden und glücklich sein«, habe ich mir damals  häufig gedacht. Vielleicht kennst du solche oder ähnliche Gedanken? Vielleicht hast auch du schon mehrere Beziehungen hinter dir, die ganz und gar nicht so verliefen, wie du es dir erhofft oder gewünscht hattest. Das fatale ist, dass wir uns unbewusst, durch solche Gedanken und Erinnerungen an verletzende Ex-Beziehungen und Ex-Partner, in einen negativen Abwärtsstrudel begeben, der uns immer weiter runterzieht - emotional und folglich auch physisch. Unser Fokus liegt auf der Vergangenheit, wodurch wir den Ausblick auf eine positive Zukunft verhindern. Als ich mich, nach der Beendigung meiner Ehe, vor einigen Jahren entschloss, mich wieder auf Partnersuche zu begeben, dachte ich, ich sei klever und hätte aus meinen alten Fehlern gelernt. Ich dachte, dass wenn ich eine bestimmte Sorte Mann vermeiden würde, besonders vorsichtig sein und mich vor allem nicht verletzlich zeigen