Hey, bald kommt mein Selbsthilferatgeber für alle suchenden Single-Ladies raus, die endlich ihren passenden Partner finden wollen. Der Ratgeber unterstützt dich Schritt für Schritt mit wichtigen Informationen als auch Übungen bei deiner Suche. Auf meiner Webseite und in diesem Blog Post bekommst du eine kleine Preview von „Wenn Single-Ladies daten…“. Viel Spaß beim Lesen! 🙂

Bevor wir starten, möchte ich dir kurz ein wenig über mich und meinen Hintergrund erzählen. Vor einigen Jahre war ich als Beziehungsberaterin tätig gewesen. Zwischenmenschliche Beziehungen und ihre Komplexität haben mich schon immer fasziniert. Ich finde es sehr spannend, die verschiedenen Verhaltensmuster von Menschen und deren Hintergründe zu analysieren. Meine Aufgabe als Beraterin hatte mir generell Spaß gemacht, jedoch fühlte ich mich gelegentlich auch recht frustriert, wenn ich es mit Paaren zu tun hatte, deren Beziehung wirklich nur noch durch ein Wunder zu retten gewesen wäre. Diese zutiefst unglücklichen Menschen vergeudeten ihre kostbare Lebenszeit mit sinnlosen Diskussionen und Streitereien, vermiesten sich gegenseitig ihr Leben und machten sich im wahrsten Sinne des Wortes gegenseitig krank, anstatt sich zu lieben und ihr Leben zusammen zu genießen. Vielleicht kennst auch du Paare in deinem Umfeld, die zwar schon lange eine Beziehung miteinander führen, aber eigentlich in keinster Weise zueinander passen. Wäre es nicht toll, wenn jeder Mensch von vornherein wüßte, wie erfüllende Partnerschaften funktionieren und jeder nur noch glückliche Beziehungen leben würde?

Meiner Meinung nach ist es sehr bedauernswert, dass wir nicht schon als Kinder in der Schule mehr über zwischenmenschliche Beziehungen lernen. Anstatt eine reale Vorstellung von der wahren Natur von Liebesbeziehungen zu bekommen, kreieren sich in den meisten Köpfen von Frauen und Männern Fantasievorstellungen und Erwartungen, welche durch Love Songs, Walt Disney Filmen, Liebesromanen oder diversen Magazinen geformt werden. Die Prinzessin muss ihren Prinzen finden, um wirklich glücklich sein zu können. Liebe auf den ersten Blick muss es sein und es gibt immer ein Happy End. Genau genommen lernen wir, während wir aufwachsen, generell nur sehr wenig über den Sinn des Lebens und uns selbst, woher zum Beispiel unsere Emotionen, Gefühle und Verhaltensmuster kommen und wie sie unser ganzes Leben beeinflussen. Das eigentliche Lernen passiert dann erst während wir erwachsen werden und Erfahrungen sammeln, wobei wir uns mit einer besseren Vorbereitung sicherlich einigen Herzschmerz als auch Enttäuschungen in Sachen Liebe ersparen könnten. Ich gebe zu, dass auch ich schon einige enttäuschende und teils sogar recht dramatische Beziehungen erlebt habe, an die ich mich nur ungerne erinnere. Trotzdem bin ich dankbar für meine Erfahrungen, da sie mir die Augen geöffnet haben und mich zu dem Wissen und den Erkenntnissen geführt haben, die ich jetzt mit dir teilen kann. Stell dir vor, du hättest schon als junge Frau gewusst, dass glückliche und erfüllende Liebesbeziehungen kein bloßer Zufall sind. Stell dir vor, du hättest schon damals gelernt, wie du deinen passenden Lebenspartner in dein Leben ziehen kannst. Die Vergangenheit kannst du natürlich nicht ändern, aber deine Zukunft kannst du jetzt aktiv und bewusst nach deinen Wünschen und Zielen ausrichten. In diesem Selbsthilferatgeber erfährst du, wie du dies tun kannst.

Also habe ich mich als Singles Coach für Frauen mit einer neuen Mission auf den Weg gemacht. Mein Ziel ist es, so vielen Single-Ladies wie nur möglich zu helfen, weisere und informiertere Entscheidungen in Bezug auf ihre Partnerwahl zu treffen, bevor sie sich in ihre nächste unglückliche Beziehung stürzen. Deshalb möchte ich dir jetzt schon, während du vielleicht noch darüber nachdenkst wieder zu daten, alle nötigen Informationen und alles nötige Wissen für deine erfolgreiche Partnersuche mit auf den Weg geben. Durch ein neu gewonnenes Bewusstsein wirst du die Chance bekommen, bessere Entscheidungen zu treffen und in Zukunft ein viel erfüllteres Liebesleben zu führen, mit einem Partner, der sich genau auf deiner Wellenlänge befindet. Meine Arbeit als Singles Coach läuft deshalb unter dem passenden Motto:

“Finde den richtigen Partner, bevor du wieder in die falsche Beziehung rutschst!”

Eine erfolgreiche Partnersuche setzt, aus meiner Erfahrung, meist lebensverändernde Maßnahmen voraus. Veränderungen, welche sich positiv auf all deine Lebensbereiche auswirken. Dieser Prozess ist vergleichbar mit einer Diät. Möchtest du Gewicht abnehmen und dein Wunschgewicht auch langfristig halten, so reicht es nicht aus, lediglich für einen begrenzten Zeitraum ab und zu Sport zu treiben und eine Crash-Diät zu machen. Viele Menschen, die abnehmen möchten, hoffen auf ein Wundermittel, einen billigen Milchshake oder eine Pille, die sie einfach jeden Tag einnehmen und der Rest erledigt sich von alleine. So leicht ist es aber nicht. Selbst wenn du es schaffst einige Kilos schnell zu verlieren, so wirst du deine verlorenen Pfunde wieder drauf haben, sobald du zu deinen alten Essgewohnheiten zurückkehrst. Was bei einer misslungen Diät als Jo-Jo-Effekt bekannt ist, nennen wir bei einer gescheiterten Beziehung “wieder einmal Pech in der Liebe gehabt”. Pech in der Liebe gibt es aber nicht, falsche Entscheidungen  und nicht genug Willenskraft hingegen sehr wohl.

Die meisten Menschen realisieren nicht, dass die Lösung des Problems unter anderem eine komplette mentale Wandlung erfordert. Das heißt, die persönlichen Denkmuster, welche persönliche Überzeugungen und Einstellungen verstärken, die wiederum bestimmte Gewohnheiten und Verhaltensweisen hervorrufen, die letztendlich zu der  Gewichtszunahme führen, müssen zuerst geändert werden, bevor sich ein langfristiger Erfolg einstellen kann. Genauso funktioniert es auch bei deiner Partnersuche. Wenn du wirklich den für dich passenden Partner finden möchtest, so brauchst du mehr als ein knackiges Dating-Profil, coole Flirtlines und eine gute Portion Glück, um dein Ziel zu erreichen. In erster Linie brauchst du eine neue Einstellung zu dir selbst.

Vielleicht hast du schon einige Beziehungen hinter dir. Hierbei spielt es keine Rolle, ob diese von kurzer oder längerer Dauer waren. Vielleicht bist du dir momentan ziemlich sicher, dass du aus deinen Beziehungsfehlern gelernt hast und in Zukunft alles anders – besser – machen wirst. Dieser falschen Annahme unterliegen leider die meisten Singles, Männer als auch Frauen, besonders, wenn ihre Gefühle in einer oder sogar mehrerer ihrer Ex-Beziehung sehr schlimm verletzt wurden. Ihre Motivation ist dann oftmals noch größer, bei ihrem nächsten Partner besonders vorsichtig und wachsam zu sein. Tatsache ist aber, dass, solange du nichts an dir selbst, deiner Einstellung und deinen Verhaltensmustern änderst, du zwangsläufig wieder dieselben Entscheidungen treffen und unbewusst denselben Typ Mann auswählen wirst. Dadurch wiederholst du immer wieder ungewollt aber zwangsläufig vergangene Beziehungsmuster, nur eben jedes Mal mit einem anderen Partner in einer leicht abgewandelten Form. Vielleicht hast du bereits festgestellt, dass in deinen Partnerschaften ständig dieselben Dinge schiefgelaufen sind? Deine Aussicht auf eine wirklich glückliche und erfüllte Beziehung setzt also voraus, dass du deine alten Muster verlässt und Neue etablierst. Durch diesen Ratgeber wirst du erfahren, wie du das tun kannst.

An dieser Stelle möchte ich dir kurz von meinen Erfahrungen als Single-Mum auf Partnersuche berichten und dir erzählen, wie ich mein Dating-Konzept – dem Love Principles Konzept – entwickelt habe. Damals hätte ich wirklich einen Ratgeber wie diesen, mit einer konkreten Anleitung für mein Dating-Vorhaben, gebrauchen können! Ich beging nämlich denselben Fehler, wie die meisten Singles, indem ich davon ausging, dass es pure Glückssache sei, einen Partner zu finden. Ich wusste nicht, dass ich meine Suche aktiv beeinflussen kann, dass es bestimmte Richtlinien gibt, die mir den Weg weisen können und dass eben nicht alles dem bloßen Zufall überlassen werden sollte.

Nach sechs Jahren Eheleben und einigen Jahren Single-Dasein war mir der Entschluss nicht unbedingt leichtgefallen, einen neuen Partner zu suchen. Ich hatte zu große Angst, wieder verletzt und enttäuscht zu werden. Zudem hatte ich keine Ahnung, wie man überhaupt datet. Das letzte Mal geflirtet hatte ich vor mehr als neun Jahren, in einer Bar in Australien! Ich war also sozusagen eine richtige Single-Jungfrau. Wie um alles in der Welt ich als Vollzeitberufstätige und Alleinerziehende von drei Kinder Zeit finden sollte, um Männer kennenzulernen, wusste ich auch nicht. Auf Grund meines unter chronischem Zeitmangel leidenden Privatlebens entschied ich mich, die Dating-App Tinder auszuprobieren. Tinder war eine Empfehlung einer guten Freundin gewesen. Nach meiner Anmeldung verschaffte ich mir einen ersten Überblick, wie das Daten per Handy überhaupt funktionierte. Nachdem ich verstanden hatte, was ONS bedeutet, schrieb ich mutig meinen ersten Profiltext:

Ich, 1,70m groß, schlank und dunkelhaarig suche humorvollen, intelligenten, min. 1,85m großen Mann, der gebildet ist und weiß, was er im Leben erreichen will. KEINE ONS! Hinzu fügte ich ein paar Smileys und das Symbol für Kinder. Das sollte deutlich genug darauf hinweisen, dass ich Mutter bin, redete ich mir ein.

Glaubst du, dass sich wirklich nur die intelligenten und humorvollen Männer bei mir gemeldet haben? Natürlich nicht! Ganz im Gegenteil zog ich eher die Männer an, die mich überhaupt nicht meiner Vorstellung entsprachen. Nun stell dir einmal vor, du hättest eine konkrete Anleitung, wie du dein Dating-Profil am besten gestaltest, um von vornherein die Männer damit anzuziehen, die von wirklichem Interesse für dich sind? Du würdest dir sicherlich viel Zeit und kostbare Nerven sparen, richtig?

Da ich große Angst hatte, durch mein Profilbild von Arbeitskollegen oder Kunden erkannt zu werden, entschied ich mich, ein schwarz weiß Bild hochzuladen, auf welchem nur ein Teil meines Gesichts zu erkennen war. Voller Motivation und Vorfreude bestimmt schon bald meinen neuen Partner zu finden, wartete ich auf die ersten Zuschriften. Es dauerte nicht lange, bis mich das Dating-Fieber richtig erwischte. Kennst du den krankhaften Zwang alle fünf Minuten die Dating-App öffnen zu müssen, nur weil du plötzlich Angst hast, durch deine Abwesenheit ein neues spannendes Match verpassen zu können? Ich datete non-stop, checkte fanatisch meine Matches, chattete mit manchmal bis zu zehn Männern gleichzeitig und durchforstete weiter Profile. Oft ärgerte ich mich, dass die Männer, deren Profile ich ansprechend fand, keinen Kontakt mit mir wollten. Meine anfängliche Motivation sank rapide, als ich merkte, wie mühsam und frustrierend die Partnersuche wirklich war. Bald kannte ich alle Männer Profile auf Tinder auswendig und wartete jeden Tag gespannt auf Frischfleisch. »Am besten lege ich noch mehr Profile an, um meine Chancen zu erhöhen«, entschied ich nach ein paar Wochen und erachtete dies als einen sehr cleveren Schachzug. Hätte ich zu diesem Zeitpunkt gewusst, dass mein Profil und meine Herangehensweise das Problem waren, hätte ich sofort verstanden, dass das Anlegen von weiteren Profilen absolute Zeitverschwendung ist.   

Vor meinem ersten Date war ich furchtbar aufgeregt gewesen. Der Mann sah auf seinen Profilbildern sehr sympathisch und auch recht attraktiv aus. Unser Chat war auch nett verlaufen. Wir hatten uns vor einer Bar verabredet. Kurz nachdem ich angekommen war, erschien ein recht gut aussehender Mann, der einige Meter von mir entfernt stehen blieb und mich unauffällig beäugte. »Das muss er sein«, war ich mir sicher gewesen und sprach ihn nach einer kurzen Weile an. Wie sich herausstellte, wartete er tatsächlich auf eine Frau, aber nicht auf mich. Hinter ihm bog schließlich ein kleiner tätowierter Mann um die Ecke, der mich breit angrinste. »Das kann ER doch nicht sein!«, dachte ich erschrocken und wäre am liebsten sofort geflüchtet. Er sah kein bisschen wie der Mann auf den Profilbildern aus. Ich war mir sicher, dass auf diesen auch keine Tätowierungen zu sehen gewesen waren. Da ich nicht unhöflich sein wollte, ließ ich mich trotz meines sofortigen Desinteresse auf das Date ein. Nicht nur bei diesem, sondern auch bei vielen anderen Dates dachte ich immer wieder, »Was für eine Zeitverschwendung!« Ich nehme an, dass du bestimmt auch schon ähnliche Erfahrungen gemacht hast. Stell dir vor, du wüsstest, wie du dir deine kostbare Zeit sparen kannst, indem du nur noch selektiert die Männer triffst, die du wirklich interessant findest.

Die wenigen Männer, die ich kennenlernte und die mich wirklich interessierten, beendeten den Kontakt meist sobald sie erfuhren, dass ich drei Kinder habe. Genau genommen löschten viele unseren Chat, sobald wir das Treffpunkt-Cafe verlassen hatten. Empört und verärgert wurde mir bewusst, dass kein Mann ernsthaft an einer Frau interessiert sein würde, die mit drei Kindern dahergelaufen kommt. Diese und weitere negative Gedanken hatten ich mich damals unglaublich runtergezogen. Als Frau mit Kindern war ich für die Männerwelt scheinbar absolut wertlos. Kennst du diese negativen Gedankenspiralen, die einen komplett demotiviert? Ich redete mir ein, dass ich mit meinem Hängebauch und meinen Dehnungsstreifen sowieso viel zu unattraktiv sei, um mit all den anderen Frauen in meinem Alter mithalten zu können. Meine ganze Welt sah plötzlich schwarz aus. »Ich werde für den Rest meines Lebens einsames Single bleiben«, wurde mir klar. Auch mein Dasein als Alleinerziehende verfluchte ich insgeheim, wobei ich gleichzeitig unheimliche Schuldgefühle verspürte – immerhin liebe ich meine Kinder! Vielleicht kämpfst du auch gerade mit negativen Gedanken, wie: »Mich will sowieso keiner«, »Ich bin nicht gut genug« oder »Ich bin nicht hübsch genug«, die dir bei deiner Partnersuche im Weg stehen und du könntest Hilfe gebrauchen, um diese aufzulösen?

Nach einiger Zeit löschte ich frustriert all meine Profile und entschied mich für eine Dating-Pause. Mir wurde klar, dass ich eine andere Strategie entwickeln müßte, um bei der Partnersuche Erfolge zu erzielen. Ich begann zu recherchieren, lernte von renommierten Flirt und Dating Coaches. Ich studierte, welche Methoden für andere Singles  bei  ihrer Suche nach ihrem Traummann funktioniert hatten. Jedoch befriedigten mich die meisten Informationen, die ich fand, nicht. Ich suchte nicht nach Manipulationsstrategien, die mir erklärten, wie ich Männer am schnellsten durch ansprechende Outfits oder gekonnte Chats begeistern könnte. Ich suchte nach nachhaltigen und vor allem fundierten Antworten.

Im Laufe meiner Recherche drängte sich mir eine zentrale Frage auf: »Gibt es überhaupt DEN einen passenden Partner für mich? Und wenn ja, wie kann ich ihn finden?« Immerhin war ich nicht daran interessiert, einfach nur irgendeinen Mann abzubekommen, sondern ich suchte meinen Traummann, mit dem ich über lange Zeit glücklich zusammen leben könnte. Ich wollte vergangene Fehler vermeiden, aus alten Mustern ausbrechen und von vornherein verhindern, wieder an den falschen Typ Mann zu geraten. Meine Frage führte mich zu vielen weiteren Fragen. Es war wie eine Kettenreaktion. Nun befasste ich mich mit Arbeiten und Studien von Beziehungsexperten, Psychologen, Anthropologen, Sexual- und Neurowissenschaftlern. Unter anderem suchte ich nach Antworten auf folgende Fragen: Warum gehen wir Menschen überhaupt Beziehungen ein, außer dem offensichtlichen Grund der Fortpflanzung? Reicht es nicht, wenn wir uns selbst lieben? Wie funktionieren gesunde, erfüllende Beziehungen? Was ist Liebe und worin besteht der Unterschied zur Verliebtheit? Stimmt es, dass ich andere nicht lieben kann, wenn ich mich selbst nicht liebe? Gibt es den einen Partner für mich? Zudem interessierte mich, wie man Dating-Plattformen effizienter nutzen und die wirklich interessanten Kandidaten sofort herausfiltern kann. Wie date ich effektiver? Um letztere Fragen zu beantworten, betrieb ich teils eigene Studien, wobei ich verschiedene Dating-Plattformen auf ihre Methodiken testete. Die Antworten, die ich erlangte, waren verblüffend und augenöffnend! Mir wurde bewusst, dass der Erfolg meiner Partnersuche viel mehr mit meiner Einstellung zu mir selbst zu tun hatte, als dass er mit äußeren Faktoren zusammen hing.

Mit meinen neugewonnen Erkenntnissen, kombiniert mit meinen eigenen Erfahrungen, entwickelte ich ein Konzept – welches ich später das Love Principles Konzept taufte. Dieses Konzept sollte mir helfen, durch Klarheit und Strategie meinen Traummann zu finden. Mir war nun völlig bewusst, dass eine gezielte Suche der Schlüssel für eine erfolgreiche Partnersuche ist. Jetzt wußte ich genau, welchen Typ Mann ich suchte und vor allem, welche Gründe dahinter steckten. Ich startete meine Suche von Neuem und fand innerhalb von nur drei Monaten meinen für mich absolut perfekt passenden Partner… über Tinder! Wir leben bis heute glücklich in einer gesunden Beziehung zusammen, mit meinen drei Kindern, und erwarten sogar gemeinsamen Nachwuchs – und zwar gleich im Doppelpack!

In diesem Dating-Ratgeber werde ich nun mit dir das Love Principles Konzept teilen und dir Schritt für Schritt erklären, wie auch du herausfinden kannst, welcher Mann wirklich zu dir passt. An der ein oder anderen Stelle des Buches wirst du dich vielleicht fragen, was die Informationen oder Übungen mit deiner Partnersuche zu tun haben. Im Vorfeld bitte ich dich um dein Vertrauen und darum, eine gewisse Offenheit Neuem gegenüber zu bewahren. Versuche bitte, ohne große Vorurteile an die Übungen heranzugehen und dich auf alles einzulassen, egal, ob es dir in dem Moment logisch erscheint oder deinen bisherigen Gewohnheiten und Überzeugungen entspricht. Dieses Buch wird dich auf jeden Fall herausfordern! Siehe diese Herausforderungen als etwas Positives an. Du wirst mir sicherlich zustimmen, wenn ich sage, dass du neue Ziele nur dann erreichen kannst, wenn du es wagst, neue Wege zu gehen. Wenn du dich neuen Herausforderungen in deinem Leben stellst und deine Ängste überkommst, so werden positive Veränderungen automatisch folgen. Und ich garantiere dir, dass du schneller Erfolge in deiner Partnersuche erzielen wirst, als du es jetzt vielleicht noch für möglich hältst!

Wenn du Interesse an dem Selbsthilferatgeber hast, dann melde dich bei für meinen Newsletter an, um das Erscheinungsdatum nicht zu verpassen!

Deine Katharina