Ist er der Richtige? Bei der Frage, ob wir endlich unseren Partner gefunden haben, antworten wir häufig mit dem Kopf, anstatt auf unsere Intuition zu hören.

Früher gingen mir bei dieser Frage häufig Gedanken wie: „Ach, er ist ja wirklich sehr nett, er sieht gut aus und versteht gut mit meinen Kindern“, durch den Kopf, wobei ich eigentlich tief in mir spürte, dass der Mann nicht der Partner war, den ich wirklich wollte.

Du hast bereits erfahren, wie dein Gehirn funktioniert und dass sich die meiste Zeit dieselben Gedanken in deinem Kopf im Kreis drehen. Wir glauben, wenn wir richtig angestrengt und vernünftig nachdenken, dass wir zu der für uns optimalsten Entscheidung kommen. Häufig versuchen wir hierbei alte Fehltritte auszuschließen, beziehen den Rat guter Freunde ein und ziehen bewusst oder unbewusst gesellschaftliche Erwartungen mit in unseren Denkprozess ein. Das Problem ist, dass unser logisches Denken immer auf unseren alten Mustern beruht. Wir suchen solange nach guten – den Richtigen – Gründen, bis wir den Entschluss untermauern können, der mit unseren Glaubenssätzen und Überzeugungen konform ist und der uns gerade, in unsere momentane Lebenssituation, am besten passt.

Wie kannst du bessere Entscheidungen treffen beziehungsweise wissen, dass deine Entscheidung die Richtige ist?  

Anstatt dich auf dein Gedankenkaruessls zu setzten, höre lieber auf deine Intuition! Wie kannst du das am besten tun? 

Unsere Intuition meldet sich IMMER innerhalb der ersten Sekunden, bevor dein rationales Gehirn überhaupt die Chance hat, sich einzuschalten. Um deine Intuition wahrnehmen zu können, musst du absolut im hier und jetzt sein und auf deine Körperreaktion oder die innere Stimme in dir achten.
Meldet sich meine Intuition zum Beispiel und möchte mir mitteilen, dass ich etwas tun soll, dann kribbelt es in meinem Körper. Sollich etwas nicht tun, dann fühle ich dies meist in meiner Magenregion.

Vielleicht gibt dir dein Körper andere Zeichen. Umso mehr du bei dir selbst bist, desto klarer wirst du diese erkennen und deuten können.

Möchtest du eine Antwort auf eine Frage erhalten, wie zum Beispiel: Habe ich den richtigen Mann gefunden? Dann stelle dir diese Frage klar und deutlich und achte auf das erste Zeichen, auf die erste Antwort die du bekommst. Ich wette mit dir, dass du die richtige Antwort spüren kannst.

Unentschlossenheit trifft meist erst dann ein, wenn wir unsere Intuition missachten, weil wir aus bestimmten Gründen, meist Ängsten, nicht zufrieden mit dieser Antwort sind.

Um auf deine Intuition hören zu können, musst du alle Erwartungshaltungen in den Hintergrund schieben und auch lernen, auf das Unbekannte zu vertrauen. Deine Intuition weiß, was für dich das Beste ist! (Auch, wenn du in diesem Moment eventuell noch nicht das Positive in dieser Entscheidung für dich sehen kannst!)

Folge nun deiner inneren Stimme und vermeide, dass dich dein Verstand doch wieder zu einem anderen Entschluss hinbewegt. Dies ist wohl mit Abstand der schwerste Schritt, da unser Kopf immer weiterarbeitet und wir oftmals dazu tendieren, bereist getroffene Entscheidungen nochmals zu hinterfragen. Deshalb ist es auch hier wichtig, dass du deiner Intuition vertraust und darauf, dass du auf diesem Wege an das richtige Ziel gelangen wirst.

Hast du zum Beispiel auch nur die leisesten Zweifel bei einem Mann, der dir sehr gut gefallen mag, dann beachte diese Zweifel! Sie kommen nicht ohne Grund in dir auf. Vielleicht mag dir anfänglich der Gedanke, dich von diesem Mann zu trennen, nicht gefallen, aber sehr wahrscheinlich wird sich deine Intuition bewahrheiten, indem du später einen anderen Mann kennenlernst, der noch viel besser zu dir passt. Rückblickend wirst du dann verstehen, dass deine Intuition Recht hatte. Du wirst oftmals merken, dass es besser ist, auf das Ungewisse zu vertrauen, als sich an Sicherheit zu klammern – die sichere Bestätigung für unsere richtigen Entscheidungen bekommen wir eben immer erst hinterher.