Es mag vielleicht stimmen, dass sich alle 11 Minuten zwei Singles über Parship ineinander verlieben und eine Beziehung eingehen, aber was bringt es, wenn es von vornherein nicht die richtigen zwei Singles sind, die sich da gefunden haben? Ob das neugefundene Glück wirklich hält und die Beziehung eine Glückliche Langlebige sein wird, erfährst Du bei diesen scheinbar absoluten Liebeserfolgen nie! Ziel des Datens ist es immerhin nicht, einfach irgendeinen Partner zu finden.

Auch helfen raffinierte Flirt Tipps nichts, wie zum Beispiel „Wie du Ihn von dir abhängig machst“, von Matthew Hussey, wenn es sich von vornherein um den falschen Mann handelt. Verstehe bitte nicht falsch, Matthew als auch andere Dating Experten geben Single Frauen kostbare Informationen. Die große Gefahr liegt aber darin, sich unbewusst in ein Katz- und Mausspiel zu verrennen, welches auch mit den besten Dating-Tipps zu keinem Happy End führen wird.

Sich zu verlieben ist nämlich wirklich nicht schwer. Theoretisch könntest Du dich in jeden Mann vergucken, würdest Du es zulassen! Stell dir vor, Du lernst einen gutaussehenden Fremden kennen, der dich auch noch auf charmante Weise mit einem Kompliment anspricht. Du fühlst dich geschmeichelt und sofort zu ihm hingezogen. Das neue und unbekannte Abenteuer ist reizvoll, es aktiviert deine Adrenalin Produktion, während dich Liebeshormone, sowie Dopamin und Serotonin, in einen Rausch versetzten, der dich in eine zwanghafte Liebsesobsession verfallen lässt. Schwups bist Du abhängig und merkst es nicht einmal. Du freust dich nur über das schöne Leichtigkeitsgefühl und die Schmetterlinge in deinem Bauch. So verliebt war ich noch nie!, schwärmst Du überzeugt.

Weil sich die Verliebtheit so gut und richtig anfühlt, verfällst Du dem Irrglaube, dass Du endlich den Richtigen erwischt hast. Dies alles ist von der Natur so eingerichtet, damit wir uns an einen Partner binden, um uns fortzupflanzen. Dabei bemerken Frauen genauso wie Männer leider nicht, dass sie sich am Anfang ihrer letzten gescheiterten Beziehung genauso überglücklich gefühlt haben! (Das Gegenteil gibt es natürlich auch – Du glaubst, den Falschen erwischt zu haben, nur weil Du nicht sofort eine Verliebtheit verspürst! Oder, manche Menschen werden so abhängig von der Verliebtheit, dass sie ständig dem “Kick” hinterher jagen, indem sie von Beziehung zu Beziehung oder Affäre jagen, um das Kribbeln und die Aufregung immer wieder zu erleben.)

Verliebtheit ist per se nichts Schlimmes. Ganz im Gegenteil, wenn Du wirklich den richtigen Mann gefunden hast, solltest Du sie voll auskosten. Punkt ist aber, dass Du dich nicht gleich zu Anfang einer neuen Bekanntschaft beirren lassen, sondern einen möglichst klaren Kopf behalten solltest, um den Mann vor Dir mit all seinen Ecken und Kanten kennenzulernen – so wie er wirklich ist.

Laut US-Forscherin Helen Fisher kann es einige wenige Tage, über Monate, bis hin zu Jahren dauern, bis die Verliebtheitshormone wieder abebben und Du dich plötzlich fragst: “Seit wann ist er so unordentlich und unternehmungsfaul? Warum ist er auf einmal so aggressiv? Warum widerspricht er mir nur noch und streiten wir uns so oft? Am Anfang war alles so liebevoll und harmonisch!” Diese und viele weitere Probleme treten typischer Weise nach der Verliebtheitsphase auf.

Fakt ist, dass es immer noch derselbe Mann ist, den Du kennengelernt hast, nur hast Du sein wahres Ich durch deine rosarote Brille nicht wahrgenommen beziehungsweise hast über seine nun störenden Eigenschaften hinweggesehen, sie dir schön geredet oder versucht dich ihnen anzupassen. Dir wird bewusst, dass Du wieder einmal in eine Beziehung gerutscht bist, wie Du sie schon unzählige Male zuvor geführt hast. “Gibt es den passenden Partner für mich? Wie finde ich ihn?”, fragst Du dich bestimmt. Ja, den passenden Partner für Dich gibt es und ich zeige dir, wie du ihn finden kannst. Du wirst überrascht sein, wie leicht es ist!