Gerade habe ich in einen Artikel gelesen, dass die meisten Singles im Durchschnitt fünf bis acht Jahre alleine sind, bevor sie einen Partner finden. Das ist schon wirklich erstaunlich, wenn man bedenkt, wie viele aktiv suchende Singles es gibt.

Vor einigen Jahren habe auch ich zu diesen Suchenden gehört. Genau genommen war ich ein absoluter Date-Profi. Ich hatte Profile auf sämtlichen Apps und Plattformen angelegt und traf gleich mehrere Single-Männer jede Woche, in der Hoffnung endlich den Einen zu finden.

Ich investierte extrem viel Zeit und konzentrierte mich auf nichts anderes außer auf meine Partnersuche (und kümmerte mich um meine Kinder natürlich). Je mehr ich mich bemühte, Profile likete, schrieb und datete, desto weniger schien bei der ganzen Sache rumzukommen. Ja, aus heutiger Sicht würde ich mein Verhalten damals als beinahe krankhaft besessen bezeichnen.

Ich war zutiefst frustriert und trotzdem blieb ich hartnäckig. Und weißt du was, genau das war mein großer Fehler! 

Manchmal ist der schnellste Weg einfach loszulassen.

Vielleicht verbiegst du dich auch gerade, um einen Partner zu finden?

Als ich auf dem Höhepunkt meiner Frustration angekommen war, hielt ich inne – was könnte ich noch anders machen, optimieren, wie könnte ich cleverer sein? Dann irgendwann realisierte ich: die Antwort lautete „Nichts“.

Ja, genau, nichts. Ich entschloss mich einfach komplett loszulassen, ganz nach dem Motto: „Was kommt, das kommt.“ Und das war die beste Entscheidung! 

Sobald ich aufgehört hatte, verbissen zu daten, fühlte sich alles plötzlich super leicht an. Kein Zwang mehr, keine Erwartungen… und folglich keine Enttäuschungen.

Ich ließ es einfach fließen. Ich war glücklich als Single und machte mir selbst keinen Druck mehr, einen Partner zu finden. Ich genoß das Leben, datete nur noch gelegentlich und hatte Spaß dabei.

Und rate mal was – sobald ich nicht mehr zwanghaft einen Partner finden wollte, fügte sich auf einmal alles von ganz alleine. 

Nach langem trag ich mal wieder einen Mann. Wir hatten uns schon länger über einige Monate ausgetauscht und ich hatte mich damals auf eine interessante Unterhaltung gefreut – sonst nichts. Ohne weitere Erwartungen und ohne Druck traf ich damals überraschend meinen Traummann.

Meistens ist der beste und einfachste Weg loszulassen, es fließen zu lassen und zu sehen, was passiert. Ich persönlich bin fest davon überzeugt, dass das, was sein soll, sich von alleine fügt – ohne große Anstrengung, Stress und Frustration.

Wenn du dich in meiner Geschichte wiederfinden kannst und auch gerade das Gefühl hast, dass du alles gibst sich aber nichts ergibt, dann versuch es doch vielleicht auch einfach einmal alles fließen zu lassen.

Viel Erfolg wünsche ich dir bei deiner Partnersuche.